Benutzername: Passwort: Autologin?   Registrieren
.: Navigation :.
 
.: Rezepte :.
 
.: Benutzer :.
 
.: ads :.

Leckere Rezepte und Tipps mit dem Newsletter von Koch-Idee.at
 
Rezept für Martinigansl mit Maronifülle
Rezept
 
Portionen: 4
Dauer: 180 Minuten
Kategorie: Hauptspeise
Eigenschaften: warm, sauer, würzig / pikant
 
Zutaten
 
• Salz
Gans - 350 dag (Dekagramm)
Äpfel / Apfel - 2 Stk.
Gedörrte Pflaumen / Dörrpflaumen / Trockenpflaumen - 4 Stk.
• Muskartnuss / Muskartnuß / Muskatnuß / Muskatnuss
Knödelbrot / Weißbrotwürfel / Semmelwürfel - 30 dag (Dekagramm)
Hähnchenleber / Geflügelleber / Hühnerleber / Hendlleber - 1 Stk.
Vollmilch - 250 ml
Rohe Hühnereier - mittel - 4 Stk.
Zwiebeln - 8 dag (Dekagramm)
Butter - 5 dag (Dekagramm)
Gehackte Walnüsse - 5 Stk.
• Glatte Petersilie / Petersilgrün
• Schwarzer Pfeffer
• Getrockneter Majoran
Edelkastanien / Maroni - 300 g
 
Zubereitung
 
Milch mit Eier (Wie erkennt man ob das Ei roh oder gekocht ist?) verrühren, mit den Semmelwürfeln mischen, ansaugen lassen. Zwiebel in Butter (Wissenswertes über Butter) anschwitzen, Gänseleber kurz anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Maroni schälen und hacken. Alle Zutaten unter die Semmelmasse mengen, Mit Salz Muskatnuss (Muskatnuss) und Majoran würzen.
10 Minuten ziehen lassen.

Die Gans innen und außen salzen, innen mit Majoran ausreiben. Masse in den Brustkorb pressen. Hals und Bauchöffnung mit Spagat verschließen.

Bei 180° bis 200° ca. 2 1/2 Stunden knusprig brate.

Als Beilage eignet sich Rotkraut.

In einen Bratschlauch lässt sich so ein Ganserl super knusprig braten ohne dass die Backröhre schmutzig wird.
Man erspart sich mit einem Bratschlauch auch das ewige aufgießen.
 
Eingetragen: 08.11.2006 - Aktualisiert: 27.12.2009  


Forumsdiskussion zu diesem Rezept
zewa - 27.12.2009 um 16:10:
hey sick_but_pretty!

Vielen Dank für dein positives und konstruktives Feedback! Wir sind immer daran interessiert Fehler auszubessern und schätzen es auf solche hingewiesen zu werden!

Es freut uns auch, dass dir das Gericht geschmeckt hat!

Hoffentlich dürfen wir dich öfter auf Koch-Idee.at begrüßen!

Liebe Grüße und Herzlich Willkommen in unserer Community.
sick_but_pretty - 23.12.2009 um 22:38:
Hey! Cool danke für das Rezept. Ich mach's ohne Bratschlauch, das ist nicht so "futuristisch" und altbewährt. Aber ich muss mich für das Rezept, welches für die fülle angewendet wird, bedanken. Aber den vogel (die Gans schreibt man mit S und nicht mit Z...) Sie oder du solltest/sollten sich/dir einen Lektor zulegen ;) Ich weiß ich werde wahrscheinlich wegen dieser Nachricht gesperrt, aber das macht nichts. Im Namen der Grammatik gehe ich jedes Risiko ein. MfG

Direktlink zu diesem Rezept
Mit dieser URL kannst du direkt auf das Rezept für Martinigansl mit Maronifülle verlinken:

Tipp: "Rezept des Tages" für deine Webseite

Weitere leckere Rezepte
Funktionen
Rezept versenden

Deine Bewertung:
1 2 3 4 5
Sterne

Fotos

Für dieses
Rezept ist leider
noch kein Foto
vorhanden.


Hast du dieses Rezept gerade nachgekocht?
Dann schnell ein
Foto hochladen!


Infos

Dieses Rezept ist von
b_f
und wurde bereits
9766 mal angezeigt und
4 mal versandt.

Alle 279 Rezepte von b_f ansehen.


Teilen auf

Facebook
Twitter dieses Rezept Twitter


Zu Favouriten hinzufügen - Impressum und Datenschutz - Sags weiter! - ©06-18 koch-idee.at