Benutzername: Passwort: Autologin?   Registrieren
.: Navigation :.
 
.: Rezepte :.
 
.: Benutzer :.
 
.: ads :.

Kochtipp: Wissenswertes über Feldsalat
Tipp
 
Typ: Kochtipp
Art: Gemüse
 
Frage
 
"Wissenswertes über Feldsalat"
 
Antwort
 
Gewöhnlicher Feldsalat, regional auch Ackersalat, Rapunzel, Lämmli, Vogerlsalat, Mausohrsalat oder Nüsslisalat genannt, ist eine Art der Gattung Feldsalat.

Er ist eine einjährige krautige Pflanze mit grundständiger Blattrosette. In seiner Kulturform als Blattsalat gegessen, ist der Gemeine Feldsalat eigentlich ein Wildkraut auf einheimischen Äckern und an Wegrändern, das bereits seit Ende des 19. Jahrhunderts in Europa und nun vermehrt auch unter Glas gezogen und von Oktober bis April in Handarbeit geerntet wird.

Seine Blätter werden fünf bis 30 Zentimeter lang und wachsen in kleinen Rosetten, die einzeln von Hand mit dem Messer, am Wurzelhals abgeschnitten werden. Je nach Sorte sind die Blätter breit oder schmal, rund oder spitz und kommen in verschiedenen Grünschattierungen vor. Feldsalat schmeckt sehr aromatisch. Einige Varietäten erinnern im Geschmack an Haselnuss.

Feldsalat enthält reichlich Kalium, Vitamin A und Vitamin C, viel Eisen (Informationen zum Spurenelement Eisen) und Vitamin B6 sowie geringe Mengen an Kupfer, Zink, Folsäure, Magnesium und Phosphor. Er wirkt harntreibend und abführend.

Da der Feldsalat dem Boden wenig Nährstoffe entzieht und diesen den ganzen Winter überdeckt, ist er auch als frostharte Gründüngung geeignet.

Optimale Keimtemperatur +15°C bis +20°C, minimum Keimtemperatur +5°C, Aussaattiefe 2 cm.
 
Eingetragen: 12.11.2006 - Aktualisiert: 23.04.2018  


Direktlink
Mit dieser URL kannst du direkt auf diese Seite verlinken:

Weitere Kochtipps (Gemüse)
Funktion

Fotos

Wissenswertes über Feldsalat


Infos

Dieser Tipp ist von
zewa
zewa
und wurde bereits 3639 mal angezeigt.


Teilen auf

Facebook
Twitter diesen Tipp Twitter


Zu Favouriten hinzufügen - Impressum - Partner - Sags weiter! - ©06-18 koch-idee.at