Benutzername: Passwort: Autologin?   Registrieren
.: Navigation :.
 
.: Rezepte :.
 
.: Benutzer :.
 
.: ads :.

Kochtipp: Was versteht man unter Weichweizengrieß?
Tipp
 
Typ: Kochtipp
Art: Getreideprodukte
 
Frage
 
"Was versteht man unter Weichweizengrieß?"
 
Antwort
 
Weichweizengrieß wird besonders für Backanwendungen hergestellt, sehr feiner Grieß wird auch für Babynahrung und Kinderbrei, Grießbrei, andere Desserts und Süßspeisen wie Grießschmarrn verwendet. Grieß entsteht ganz ähnlich wie Mehl, nur wird dazu die Mühle anders eingestellt. Die feinere Mehlfraktion, die bei diesem Mahlvorgang gleichzeitig mitentsteht, wird später ausgesiebt und als Mehl verwendet.

Auch zum Kuchenbacken und für die Knödelherstellung kann man statt Mehl feinen Grieß verwenden. In Süddeutschland ist Grieß für die Herstellung von Knödeln (Was mache ich, damit die Semmelknödel nicht zerfallen?) auch unter der Bezeichnung "Knödelmehl" im Handel. In Österreich ist dieses Produkt als "doppelgriffiges Mehl" bekannt.

Man unterscheidet zwischen geputztem und ungeputztem = von Schalen nicht befreitem, Grieß sowie nach der Granulation = wie grob der Grieß gemahlen wurde.
 
Eingetragen: 09.10.2006 - Aktualisiert: 21.04.2018  


Direktlink
Mit dieser URL kannst du direkt auf diese Seite verlinken:

Weitere Kochtipps (Getreideprodukte)
Funktion

Fotos

Für diesen
Tip ist leider
noch kein Foto
vorhanden.


Infos

Dieser Tipp ist von
zewa
zewa
und wurde bereits 6373 mal angezeigt.


Teilen auf

Facebook
Twitter diesen Tipp Twitter


Zu Favouriten hinzufügen - Impressum - Partner - Sags weiter! - ©06-18 koch-idee.at